Golf Glossar A

  A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  

Absanden
Siehe Topdressing

Abschlag (Tee)
Der Abschlag ist der Beginn jeder einzelnen Spielbahn. Der Abschlagbereich liegt innerhalb zweier Schlägerlängen hinter den Abschlagmarkierungen. Nur in diesem Bereich darf der Ball aufgeteet werden. Der Spieler selbst kann außerhalb stehen.

Abschwung
Der Abschnitt des Schwungs, bei dem sich der Schlägerkopf vom höchsten Punkt des Rückschwungs wieder in Richtung Ball bewegt.

Aerifizieren
Die Belüftung ist im Bereich der Grüns, Vorgrüns und Abschläge eine der wichtigsten Pflegemaßnahmen. Mittels eines Aerifiziergerätes (Hohlstachelmaschine) werden Erdkerne 6-8 cm tief und 6-8 mm im Durchmesser ausgestoßen und die Rasendecke so mit ca. 800 Löchern pro m² durchlöchert.

Albatros
Ein Albatros spielt, wer auf einer Spielbahn drei Schläge unter Par bleibt, also z.B. zwei Schläge auf einer Par 5 Bahn.

All Square
Mehrere Spieler liegen beim Lochspiel (Matchplay) im Spielstand gleich.

Amateur
Es gibt keine andere Sportart, in der die Trennung zwischen Amateuren und Professionals so streng eingehalten wird wie im Golf. Im Amateurstatut wird der Amateurbegriff wie folgt definiert 'Golfamateur ist, wer Golf als Sport frei von Vergütung oder Bereicherung spielt.' Die aktuelle Grenze liegt zur Zeit bei 700 EUR als Preis für einen Turniersieg oder einem anderen während eines Golfturniers ausgeschriebenen Wettbewerbs (z.B. Longest Drive, Hole-in-One).

Annäherung
Dieses sind die wichtigsten Schläge des ganzen Spiels - jene , mit denen man sich der Fahne annähert. Mit zwischenmenschlichen Beziehungen hat diese Annäherung rein gar nichts zu tun. Die Engländer sprechen dabei vom 'approach' - klingt fachkundiger, bedeutet aber nichts anderes.

Ansprechen
ist der golferische Fachausdruck dafür, sich an den Ball zu stellen, um einen Schlag auszuführen.

As
ist die Bezeichnung dafür, wenn der Ball vom Abschlag direkt eingelocht wird.

As it lies (deutsch wie er liegt)
Diese englische Phrase ist ein fundamentaler Grundsatz des Spiels - nämlich jener, daß der Ball so gespielt wird, wie er liegt.

Aus-Ball
Schlägt ein Golfer seinen Ball ins Aus, im Englischen als "out of bounds"(auch OB) bezeichnet, muss er von derselben Stelle einen weiteren Ball nachspielen und erhält zusätzlich einen Strafschlag. Weiße Pfosten zeigen meist die Aus-Grenze an.

Ausgrenze
Die Ausgrenzen der Spielbahnen sind durch weiße Pfähle gekennzeichnet. Landet der Ball im Aus (engl. out of bounds), muss von der gleichen Stelle unter Hinzuzählung eines Strafschlags ein zweiter Ball geschlagen werden.

Auslippen
(englisch: lip out) Die obere Erdkante des Lochs über dem Rand der Kunststoffhülse wird als Lippe bezeichnet. Ein scheinbar schon im Loch befindlicher Ball lippt oft noch aus, wenn der Ball mit zu hoher Geschwindigkeit gespielt wird.

Ausrüstung
Ausrüstung ist alles, was vom oder für den Spieler benutzt, getragen oder mitgeführt wird, ausgenommen jeglicher Ball, den er an dem zu spielenden Loch gespielt hat, und jeglicher kleine Gegenstand wie Münze oder Tee, wenn er benutzt worden ist, um die Lage eines Balls oder die Ausdehnung einer Fläche, wo ein Ball fallengelassen werden muss, zu kennzeichnen. Zur Ausrüstung können zählen: Schläger, Bälle, Kleidung, Schuhe, Schirm, Golftasche, Tees, Bleistift, Handtuch und Pitchgabel.

Nach oben

© glossar 2004



Äderchen und Äderchen
ADHS, ADS und ADS
ADS-Syndrom
ambulante Fettabsaugung
alsterpark 
Andersen
Apotheke Kiel 
Appointment scheduling
Aquatechnik 
Arbeitskleidung 
Architekt Hamburg Architekt 
Arzt Naturheilkunde Lübeck 
Aufmerksamkeits Defizit Syndrom
audi hamburg 
Autohändler 
Autohimmel  
Autopolster 
Autoteppich  
Autoreparatur 
Autowerkstatt 
Autowerkstatt Hamburg 
        Golf Glossar

        DGV bei golf.de
        VcG
        PGA of Germany